Des Nordmanns Sprache und Kultur

Was spricht man eigentlich in Sogndal? Norwegisch? Nein. Norwegisch gibt es als solches gar nicht. Es gibt zwei offizielle Sprachen. Die eine heißt Bokmål, Buchsprache, und die andere heißt Nynorsk. Erstere lehnt sich stark ans Dänische an, während Nynorsk aus alten Dialekten hervorgegangen ist. Die Leute aus Oslo verstehen hier nichts, weil sie nicht Nynorsk sprechen. Allerdings würden Alteingesessene protestieren, würde man ihre Sprache als Nynorsk bezeichnen. Vielmehr herrscht in Norwegen ein babylonisches Sprachenwirrwarr, wobei jedes Tal und jedes Dorf stolz auf seinen Dialekt ist. Da die Täler, wie zum Beispiel auch Sogndal, erst sehr spät an das Straßennetz angeschlossen worden sind, ist es auch kein Wunder, dass sich soviele sehr unterschiedliche Sprachen entwickelt und lange erhalten haben. Da kann zum Teil jemand im nächsten, nur 30 km entfernten Tal nicht mehr verstanden werden, falls es die Person aus dem Nachbartal darauf anlegt. Das macht es recht schwer, „norwegisch“ zu lernen.

Andererseits lassen sich viele Dinge aus dem Deutschen oder Englischen erraten. Beispiele sind „mindre sukker“, was „weniger Zucker“ bedeutet, oder „Har du lyst til å dra på gårdsbesøk?“ — „Hast Du Lust auf einen Besuch (Verwandtschaft zu Englisch: drag = ziehen) beim Bauernhof (Gartenbesuch)?“. Es gibt allerdings etliche falsche Freunde, zum Beispiel bedeutig „heftig“ „heiß“ und eine „Fløte“ ist keine Flöte sondern Sahne. Heute morgen haben wir verstanden, dass auf dem Geldschein KEIN Druckfehler ist. Auf einer Seite steht nämlich „Norges Bank“ und auf der anderen Seite steht „Noregs Bank“. Das eine ist vielmehr Bokmål und das andere Nynorsk. Solcherart von Aha-Erlebnissen gibt es einige. Die Fotos zeigen eines zum Schmunzeln im Zusammenhang mit einer Butikk, passenderweise „Stihl“ genannt. Was liegt also näher, an etwas stilvolles und modisches zu denken? Urteilt selbst 🙂

Boutique mit Stil

Boutique mit Stil

Nordmannskultur

Nordmannskultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.